Hier ist Tennis zuhause!
Hier ist Tennis zuhause!

              Komm vorbei -                   Hier ist Tennis zuhause!

Erster Aufsteiger steht fest

Herren 30 steigen in Gruppenliga auf

 

Nach dem siebten Sieg im siebten Spiel stehen die Herren 30 bereits vorzeitig als Meister der Bezirksoberliga und damit als Aufsteiger in die Gruppenliga fest. Auch ohne ihren verletzten Spitzenspieler Jan Herrmann setzten sich die Spieler um Kapitän Matthias Auth souverän in Kelsterbach durch. Christian Radinger bezwang seinen Kontrahenten an Position 1 mit 6:3 6:2, Matthias Auth siegte 6:3 6:1, Christian Schupp 6:1 6:1 und Andreas Teuschel mit 6:1 6:2. Damit war der Aufstieg bereits nach den Einzeln sicher. Radinger/Auth (6:4 6:1) und Schupp/Teuschel (6:3 6:0) sorgten anschließend für das 6:0. Am letzten Spieltag kann das Team dann mit dem achten Sieg eine perfekte Saison abschließen.

 

Einen riesen Schritt in Richtung Meisterschaft und Aufstieg haben die Damen 40 gemacht. Im Heimspiel gegen die Gäste des TC Viernheim siegten sie überzeugend mit 8:1. Stephanie Bastian, Christina Iffland, Nicole Hener, Katrin Hener und Alice Koch gewannen alle klar in zwei Sätzen. Einzig Heike Kröger musste nach starkem Kampf im dritten Satz mit Krämpfen aufgeben. Die anschließenden Doppel Bastian/Iffland, K. Hener/Koch und N. Hener/Zehner waren ähnlich deutlich. Damit reicht dem Team ein Sieg aus den letzten beiden Spielen um auch am Ende der Saison in der Bezirksoberliga ganz oben zu stehen.

 

Die erste Damenmannschaft hatte in der Verbandsliga ein erwartet starkes Team aus Bad Camberg zu Gast. Einzig Emma Fischer und Carmen Leiser hatten in den Einzeln die Möglichkeit in einem dritten Satz noch zu gewinnen, müssten sich aber ihren Kontrahentinnen geschlagen geben. Zwei siegreiche Doppel sorgten dann noch für Ergebniskosmetik. Am kommenden Sonntag muss man sich gegen Bad Vilbel möglichst gut verkaufen, eventuell sogar für eine Überraschung sorgen, bevor es dann am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten Buchschlag um den Klassenerhalt gehen wird.

 

Die erste Herrenmannschaft unterlag in der Verbandsliga knapp mit 2:4 zu Hause gegen den TC Schöneck. Ärgerlich, da mit einem Sieg der Klassenerhalt so gut wie sicher gewesen wäre. Nun sind es vier Mannschaften, die in den verbleibenden zwei Spielen darum kämpfen werden auch im kommenden Jahr in der Verbandsliga aufzuschlagen. Da die Grün-Weißen gegen zwei dieser Teams antreten werden, haben die Spieler um Kapitän Marc-Marvin Knoth alles in der eigenen Hand.

 

Die Herren 40 I blieben leider hinter ihren eigenen Erwartungen zurück und unterlagen dem Tabellenzweiten in Trebur mit 4:5. Dies war möglich, da Trebur äußerst geschickt aufgestellt hatte, indem der reguläre Kader durch Spieler anderer Altersklassen erweitert wurde, aber vor allem aufgrund der Tatsache, dass nicht alle Grün-Weißen ihre volle Leistung abgerufen haben. Nach den Einzeln stand es bereits enttäuschend 2:4 - durch die gewohnte Doppelstärke konnte zwar noch auf ein 4:5 gestellt werden, allerdings reichte es nicht für den Sieg an diesem Tag. Letztendlich ist die Ausgangslage für den zweiten Direktaufstieg immer noch gut - die Mannschaft führt nun punktgleich, aufgrund des besseren Matchpunkt-Verhältnisses, weiterhin die Tabelle an. An den letzten beiden Spieltagen müssen nun zwei klare Siege her um das Saisonziel Aufstieg zu erreichen.

 

Die Herren 50 haben mit dem 5:4 Auswärtssieg beim TC Groß-Rohrheim einen wichtigen Erfolg erreichen können. Gegen den Tabellenführer überzeugten die Spieler um Mannschaftsführer Uwe Köstler. Nach einem 3:3 nach den Einzeln konnte durch eine geschickte Doppelaufstellung und mit großem Kämpferherz der Sieg für die Grün-Weißen errungen werden. Das entscheidende Doppel gewannen Franz/Deußer mit 7:6 2:6 10:7. Das Team ist damit auf Platz 2, punktgleich mit GW Walldorf, der Bezirksliga A vorgerückt und haben im letzten Spiel die Möglichkeit mit einem klaren Sieg und etwas Schützenhilfe aus Griesheim die Meisterschaft zu gewinnen.

 

Die Damen 50 siegten im Heimspiel gegen den TC Kirschhausen mit 7:2 und verteidigten ihren zweiten Tabellenplatz der Bezirksoberliga. Nun muss man die kommenden zwei Spiele souverän bestreiten und auf einen Patzer des Tabellenführers hoffen um eventuell noch die Chance auf den Titel zu bekommen.

 

Die Herren 60 haben im Abstiegskampf der Bezirksoberliga beim TC Auerbach eine unglückliche 4:5-Niederlage hinnehmen müssen. Nach 3:3 nach den Einzeln wurde das entscheidende Doppel mit 7:10 im Match-Tie-Break verloren. So bleibt das Team weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, hat aber beim letzten Spiel die Möglichkeit gegen den Vorletzten mit einem Sieg den Klassenerhalt noch schaffen.

 

Die gemischte U14 setzte sich im Heimspiel gegen RW Wixhausen mit 4:2 durch. Leo Root, Max Root und Sasha Hener gewannen ihre Einzel. Leo Root und Janek Deußer sorgten dann mit einem starken Doppel für den entscheidenden Punkt.

 

Weitere Ergebnisse:

TG 75 Darmstadt – Herren 40 II 6:0

Damen 60 – TC Erzhausen 2:4

TC Bickenbach II - Junioren U18 3:3

Damen II – TUS Griesheim 1:5

Damen III – TSV Pfungstadt 1:5

TK Langen – Hobbyrunde I 4:2

Sommerfest beim TCGW

 

Am vergangenen Samstag feierte der TC Grün-Weiß sein diesjähriges Sommerfest, das seinem Namen alle Ehre machte. Organisatoren und Besucher stöhnten unter der großen Hitze, und möglicherweise hatte der ein oder andere deswegen ganz auf die Teilnahme verzichtet. So war insbesondere am Nachmittag nur eine überschaubare Anzahl von Tennisinteressierten der Einladung der Tennisschule Oliver Wenger zum Fast Learning Kurs gefolgt. Die Anwesenden waren aber trotz extremer Bedingungen mit Spaß und Eifer bei der Sache und ließen sich von den Trainern  gekonnt anleiten.

Gegen Abend ging die Veranstaltung der Tennisschule in das Sommerfest des TC Grün-Weiß über. Christian Radinger, der 1. Vorsitzende, begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste und berichtete kurz über die bislang recht erfolgreich verlaufende sportliche Saison und die sehr positive Entwicklung der Mitgliederzahlen. In diesem Zusammenhang bedankte er sich ausdrücklich bei Oliver Wenger und seiner Tennisschule für das große Engagement und die hervorragende Arbeit. Anschließend erfolgte die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft. Der Vorsitzende dankte allen zwölf Jubilaren, die dem Verein seit 25, 30 oder 35 Jahren angehören, für ihre Treue zum Verein und überreichte den anwesenden Manfred Seubold (25 Jahre)  und Mechtild und Dr. Günter Schauerte (30 Jahre) ein kleines Präsent. Lydia und Karlheinz Lorenz, die dem Verein seit 35 Jahren angehören, konnten leider nicht anwesend sein.

Carsten Bastian, 2. Vorsitzender  und technischer Leiter, wies im Anschluss an die Ehrung noch auf einige bauliche und technische Veränderungen auf der Tennisanlage hin und bedankte sich bei Platzwart Manfred Kreisl und seinem Team für ihr herausragendes Engagement, ehe schließlich der gemütliche Teil des Festes beginnen konnte. Das umfangreiche und leckere Salatbuffet bot etwas für jeden Geschmack, und auch die Grillmeister stellten ihre Kundschaft zufrieden. Sicherlich kein einfacher Job bei den tropischen Temperaturen! Besonders gefragt waren natürlich kühle Getränke, und reger Andrang herrschte auch am Cocktailstand der Tennisschule Oliver Wenger, die den Verkaufserlös der Jugendkasse des TC spendete. Auf dem Dach des Clubhauses hatte der DJ seine Anlage installiert und sorgte für angemessene Unterhaltung, so dass letztendlich, dank vieler freiwilliger helfender Hände, für alles gesorgt war um eine tropische Nacht angemessen zu feiern.

   Sommer- und Herbstcamps             der Tennisschule                         Oliver Wenger

Ab sofort sind die Termine für die Sommer- und Herbstcamps hier zu finden.

Der Tennisclub TC Grün-Weiß Gräfenhausen ist mit aktuell 315 Mitgliedern der mitgliederstärkste Tennisverein in Weiterstadt. Auf der großzügigen, vereinseigenen Anlage, die inmitten des Naherholungsgebietes am Steinrodsee liegt, befinden sich 8 Freiplätze, eine moderne 3-Feld-Tennishalle mit gelenkschonendem Teppich-Granulat-Boden sowie ein im Jahr 2009 fertiggestelltes neues Clubhaus mit großer Sonnenterrasse. Darüber hinaus bieten eine Boulebahn, eine Tenniswand mit Multifunktionsplatz und ein Kinderspielplatz alternative Betätigungsmöglichkeiten. Ein über zwei Jahrzehnte existierendes, und über die Landesgrenzen hinaus bekanntes, Restaurant rundet die hervorragende Infrastruktur ab.

 

Ob sportlich ambitioniert, Freizeitspieler oder auch Anfänger, ob jung oder alt - jeder findet im TC Grün-Weiß Gräfenhausen ideale Bedingungen seinem Sport nachzugehen.

 

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann surfen sie doch einfach etwas auf unserer Homepage, oder - noch besser - besuchen Sie uns auf unserer Clubanlage. Wir freuen uns auf Sie!

 

Kontakt:

willkommen@tc-gruen-weiss-graefenhausen.de

Unsere eigene App ist da!

 

Liebe Mitglieder,

 

wie auf der Jahreshauptversammlung angekündigt, gibt es ab jetzt unsere vereinsinterne App für Android und Apple zum Download! Hierzu könnt ihr einfach "Gräfenhausen" im Store eingeben - oder ihr scannt den unten angefügten QR-Code!

 

Mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

TEILESHOP.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Grün-Weiß Gräfenhausen