Hier ist Tennis zuhause!
Hier ist Tennis zuhause!

3. Steinrodsee Cup 2016

Die Finalisten mit Turnierleiter Christian Radinger (2.vl.)
Finalistinnen Damen 40

In der vergangenen Woche wurde das Leistungsklassen-Turnier beim Tennisclub Grün-Weiß Gräfenhausen mit den Altersklassen Damen, Herren und, erstmals in diesem Jahr, Herren Doppel fortgesetzt.

 

Bei täglich über 30 Grad wurde so manches Match zur Hitzeschlacht und zur Herausforderung für den eigenen Körper. Doch mit viel Wasser, Obst und Sonnencreme konnten alle Spieler ihre Spiele erfolgreich bestreiten. Und wenn man im vergangenen Jahr noch dachte, dass das spielerische Niveau kaum zu steigern wäre, so wurde man in diesem Jahr positiv überrascht.

 

Bei den Damen spielten sich die Favoritinnen relativ klar ins Halbfinale. Die für Seeheim spielende Weiterstädterin Lisa Schulz sorgte dort dann für die erste Überraschung und schlug die topgesetzte Sabine Gieringer vom heimischen TC Grün-Weiß mit 6:1 7:6. Im zweiten "grün-weißen" Halbfinale konnte Barbara Pfadler gegen ihre Teamkollegin Carmen Leiser mit 6:4 7:6 gewinnen. Im kleinen Finale fand dann Gieringer zu ihrer Form zurück und lies Leiser beim 6:0 6:3 wenig Chancen. Im Finale setzte Lisa Schulz dann ein weiteres Ausrufezeichen indem sie Lokalmatadorin Pfadler mit 6:2 6:1 bezwang.

 

Bei den Herren schafften es fast alle gesetzten Spieler ins Halbfinale. Einzig Tobias Zimmermann machte seinem Vereinskollegen Mats Bernow, in einem Spiel über zweieinhalb Stunden, bei seinem 6:3 6:4 einen Strich durch die Rechnung. Während der für Langen spielende Weiterstädter Swen Kaupa mit einer herausragenden Leistung deutlich gegen den topgesetzten Oliver Goettlich ins Finale einzog, hatte Zimmermann bei seinem 7:5 6:2 mehr Mühe gegen den Frankfurter Jan Herrmann. Im Finale dominierte Kaupa das Spiel von Beginn an und sicherte sich am Ende mit 6:1 6:2 verdient den Titel.

 

Im Halbfinale der Doppelkonkurrenz standen sich Goettlich/Jaegemann (SG Arheilgen) und Radinger/Herrmann (TC GW Gräfenhausen), die in der Vorrunde das Brüderdoppel Zimmermann/Zimmermann mit 6:2 6:2 ausgeschaltet hatten, gegenüber. Radinger/Herrmann konnten hier nicht an ihre Leistung anknüpfen und so konnten sich Goettlich/Jaegemann mit guter Leistung und 6:2 6:2 durchsetzen. Im zweiten Halbfinale überzeugten Kaupa/Seefeld (TK Langen) gegen Bernow/Lehning (SG Arheilgen) mit 7:5 6:1. In einem über weite Strecken spannenden, aber zu jeder Zeit hochklassigen Finale gewannen Kaupa/Seefeld schließlich mit 6:1 6:7 10:3.

 

Auch wenn sich die Turnierleitung mehr Meldungen gewünscht hätte, mit hochklassigem Tennis, dem guten Wetter und vielen begeisterten Zuschauern konnte man am Ende der Woche durchaus zufrieden sein.

 

Der TC Grün-Weiß Gräfenhausen schaut bereits nach vorne auf die kommende vierte Auflage des Steinrodsee Cups. Dann mit einigen bereits geplanten Erweiterungen, die das Turnier für viele Tennisspieler noch interessanter machen wird.

 

29.08.2016 Christian Radinger

Finalisten Herren 60
Finalisten Herren 40 und Herren 50 mit Turnierleiter Rudolf Granold (links)

In der vergangenen Woche fand die erste Turnierwoche der dritten Auflage des Steinrodsee Cups auf der Anlage des TC Grün-Weiß Gräfenhausen statt.

 

In der ersten Woche stürzten fast regelmäßig die vermeintlichen Favoriten. So unterlagen bei den Damen 40 die an Platz Eins und Zwei Gesetzten jeweils einer Spielerin des heimischen TC Grün-Weiß. Die beiden bildeten dann auch das rein Gräfenhäuser Finale. Das Kuriose an der Sache: den Erfolg feierten zwei Schwestern, und zwar Nicole und Katrin Hener. Das Finale in dieser Konkurrenz musste verlegt werden und wird im Rahmen der zweiten Turnierwoche gespielt werden.

 

Bei den Herren 40 konnten sich die ungesetzten Spieler Karsten Gasteier (Eiche Darmstadt) und Jan Thiersch durchsetzen. Sieger des rasanten Finales wurde Thiersch vom Hochheimer STV.

 

Auch bei den Herren 50 musste sich zu Beginn die Nr. 1 der Setzliste, Johannes Olschina vom TC Grün-Weiß, im entscheidenden Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Sein an Nr. 2 gesetzter Mannschaftskamerad Uwe Köstler zog dagegen souverän in das Finale und gewann den Titel gegen Jürgen Schmitt vom TuS Griesheim.

 

Mit zwanzig Startern stellten die Herren 60 das größte Feld. Hier scheiterten trotz heftiger Gegenwehr die beiden Lokalmatadoren Herbert Thiel und Karlheinz Landrock im Achtelfinale. Den einzigen Favoritenerfolg der ersten Woche gab es mit dem Sieg des an Eins gesetzten Königstädters Dieter Schmidt gegen Ewald Doelle aus Leeheim.

 

Die Sieger der Woche wurden im Rahmen des Sommerfestes des TCGW geehrt. Auch in der zweiten Woche des Turniers wird wieder hochklassiges Tennis geboten werden wenn dann bei den Herren, Damen und, erstmalig in diesem Jahr, auch im Herren Doppel die Teilnehmer um den Sieg kämpfen werden.

 

22.08.2016  Rudolf Granold / Christian Radinger

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Grün-Weiß Gräfenhausen