Hier ist Tennis zuhause!
Hier ist Tennis zuhause!

Newsarchiv 2015

Liebe Mitglieder,

 

am Samstag, den 05.Dezember findet unser

Nikolaus-Turnier statt. Wir starten um 13 Uhr mit den Spielen. Gegen 14:30 Uhr stehen dann auch Kaffee, Kuchen und Gebäck zur Verfügung. Damit wir auch genügend Kuchen/Gebäck für alle haben, wäre es nett wenn jeder etwas mitbringt oder man sich untereinander abspricht.

Nach Abschluss des Turniers um spätestens 16 Uhr gibt es Würstchen vom Grill, Glühwein und Kinderpunsch.

Dabei lassen wir die Veranstaltung gemütlich ausklingen, sodass jeder pünktlich daheim sein kann um seinen Stiefel vor die Tür zu stellen.

Wir würden uns freuen wenn ihr zahlreich erscheint.

 

Für den Vorstand

Christian Radinger

Liebe Mitglieder,

 

am 14.Oktober habe ich den Erlös unseres Benefiz-Saisonabschluss-Turniers an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder e.V. Darmstadt übergeben. Bei dieser Gelegenheit wurden mir ein Teil der ehrenamtlichen Mitarbeiter, die Einrichtung und Projekte des Vereins vorgestellt.

Es war beeindruckend zu sehen mit wie viel Engagement dort für die schwerkranken Kinder und ihre Familien Tolles geleistet wird. Ich bin der Überzeugung dass unsere Spende dort an der richtigen Stelle angekommen ist. Den Bericht und weitere Informationen zum Verein findet Ihr hier

 

Viele Grüße

Christian Radinger

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde des Tenniskreises und uns verbundener Vereine, 

 

wir möchten Danke sagen,

an alle, die mit uns getrauert haben,

für die aufrichtige Anteilnahme, Freundschaft und Wertschätzung,

für die vielen lieben Worte und Grüße,

für die Blumen, Grabgaben und Spenden 

 

Für Peter war der TC ein fester Bestandteil seines Lebens, dem er sich mit viel Leidenschaft und Einsatz gewidmet hat. Daher haben wir uns auch sehr darüber gefreut, dass so viele an ihn gedacht und uns ihr Mitgefühl zum Ausdruck gebracht haben. 

 

Dem Vorstand des TC noch ein spezieller Dank, dass er sich Peters Aufgaben so schnell und selbstverständlich angenommen und sie in seinem Sinne weitergeführt hat. Das hätte sich Peter so gewünscht.

 

Familie Weiß

Saisonabschluss für einen guten Zweck

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am vergangenen Sonntag (27.09) zahlreiche Mitglieder und Freunde des Vereins auf der Anlage ein um einer erfolgreichen Saison einen würdigen Abschluss zu bereiten. Um 13 Uhr startete die Veranstaltung mit einem Benefiz-Saisonabschluss-Turnier zu Gunsten des „Vereins für krebskranke und chronisch kranke Kinder e.V. Darmstadt“. Während die Zuschauer attraktives Tennis in den verschiedensten Konstellationen erleben konnten, wurde von fleißigen Helfern unter der Federführung von Brigitte Weihrauch und Isabelle Vatter das Buffet vorbereitet. Das kulinarische Motto "Italienisches Buffet - Jeder bringt was mit" wurde toll angenommen und umgesetzt und so fanden sich verschiedenste, ansprechende Köstlichkeiten auf der liebevoll hergerichteten Tafel wieder. Im Rahmen der Feier wurden auch die erfolgreichen Einzelsportler des Vereins geehrt. Die Bezirksmeisterinnen Ivonne Juric (U16), Alina Neupert (U18) und Vizebezirksmeisterin Emma Ackermann (U9) konnten sich jeweils über einen Blumenstrauß und Gutscheine freuen. Die gesamten Startgelder und Spenden von 325 Euro wurden durch den Verein auf 400 Euro aufgerundet - somit war dies ein toller Erfolg für das erste Benefiz-Saisonabschluss-Turnier des TC Grün-Weiß Gräfenhausen, das im kommenden Jahr sicherlich eine Wiederholung erfahren wird. Bevor dann am 17.Oktober die Plätze winterfest gemacht werden finden sich bestimmt noch einige schöne und sonnige Tage an denen das Spielen auf den Freiplätzen genossen werden kann. Die Bilder unserer Veranstaltung sind hier zu finden.

08.September 2015

Die Bilder vom 2. Steinrodsee Cup sind hier zu finden.

2 Aufsteiger für den TC Grün-Weiß                            

Herren schlagen zukünftig auf Landesebene auf // Herren 40 sind Meister der Kreisliga A

Die erste Herrenmannschaft hat es geschafft! Nach 7 ungeschlagenen Spielen steht am Ende der Saison mit 13:1 Punkten der verdiente Gruppensieg. Als Tabellenführer nach Lampertheim gereist begann das entscheidende Spiel anders als es sich das Team erwartet hat. Fabrice Spee musste sein Einzel mit 1:6 und 5:7 abgeben und auch Jan-Niklas Büchel verlor den ersten Satz mit 4:6. Er kam allerdings im zweiten Satz besser ins Spiel und konnte diesen mit 7:5 für sich entscheiden, bevor er seinen Kontrahenten mit 6:0 im 3.Satz an die Wand spielte. So wurde das Team vor einem unangenehm frühen Rückstand bewahrt. Justin Mills kämpfte sich im ersten Satz seines Spiels bis in den Tie-Break, konnte ihn allerdings nicht für sich entscheiden und musste sich im zweiten Satz mit 0:6 geschlagen geben. Der bisher in Einzel und Doppel ungeschlagene Marc-Marvin Knoth enttäuschte auch im Saisonfinale nicht und fertigte seinen Gegner klar mit 6:1 6:1 ab. So stand es nach den Einzeln 2:2 und es fehlte den Favoriten nur ein Punkt zum ersehnten Aufstieg. Sowohl das Doppel Knoth/Büchel (6:1 6:3), als auch Radinger/Mills (6:4 6:1) zeigten beide ihre spielerische Klasse und erzielten souverän die entscheidenden Punkte zum Sieg und zum Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Als Aufsteiger vertritt das Team in der kommenden Saison die grün-weißen Farben in der Gruppenliga des Hessischen Tennisverbands.

Auch das Team der Herren 40 spielt in der kommenden Spielzeit in einer höheren Liga. Im vergangenen Jahr noch auf der Zielgeraden gestrauchelt war es der Mannschaft anzumerken, dass es in diesem Jahr besser laufen wird. Voller Motivation ging es am letzten Spieltag der Kreisliga A zum TSV Raunheim. Während Frank Tak sich in der ersten Runde mit 3:6 und 5:7 geschlagen geben musste, konnte sich Timo Petri mit 7:5 und 6:3 gegen seinen Kontrahenten durchsetzen. Goran Deußer siegte an Position 3 mit 6:3 6:3 und der bisher in allen Spielen der Saison siegreiche Oliver Schmitt an Position 1 lies bei seinem 6:1 6:2 keine Zweifel aufkommen, dass dies auch an diesem Sonntag der Fall sein wird. Mit einem Unentschieden wäre der Aufstieg nicht sicher gewesen, so wurde noch ein Punkt aus den Doppeln benötigt um endgültig für Klarheit zu sorgen. Im letzten Spiel bereits erfolgreich gewesen, übernahmen Schmitt/Petri die Verantwortung und steckten noch einmal alle Energie in ihr Doppel. Nach der schnellen Niederlage von Daum/Weih, lag der Druck nun auf dem Spitzendoppel. Doch davon ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und gewannen schließlich  überzeugend mit 6:3 und 6:3. In der nächsten Saison wird das Team in der Bezirksliga A starten. Wenn sie auch dort eine derart gute Mannschaftsleistung und ihren bekannt tollen Teamgeist zeigen, dann können sich die Teams dort bereits warm anziehen.

Das Verbandsliga-Team der Damen hat eine Überraschung am letzten Tag der Saison knapp verpasst. Gegen den Tabellenzweiten aus Mörlenbach mussten sie sich, trotz des Fehlens von Sabine Gieringer und Ihrer Mannschaftsführerin Barbara Pfadler im Einzel, nur mit 3:6 geschlagen geben. Ivonne Juric als Nummer 2 hatte bei ihrem 2:6 1:6 mit einer sehr starken Gegnerin zu tun und Julia Kischka, auf Position 4 vorgerückt verlor mit 2:6 1:6. Die erst 14-jährige Chiara Deußer spielte an Position 6 tolles Tennis und stand bei ihrem Spiel gegen ihre um 7 LK stärkere Gegnerin kurz vor einer Überraschung. Als Ersatz in das Team gerutscht und normalerweise bei den Juniorinnen U14 und U18 als Punktegarantin bekannt, zeigte sie bei dem knappen 5:7 5:7, nachdem sie bereits am Freitag und am Samstag jeweils Einzel und Doppel bestritten hat, dass sie zukünftig eine Option für die erste Mannschaft sein wird. Das junge Team lies sich allerdings aufgrund des 0:3 nicht hängen, im Gegenteil, sie zeigte eine tolle Moral und kämpfte sich durch zwei Siege von Carmen Leiser an Position 3 (6:1 6:1) und Emma Fischer an 5 (7:6 6:1) wieder heran. Alina Neupert, dann an Position 1, hatte gegen die topgesetzte Polin der Gäste wenig Chancen beim 0:6 2:6. Nach dem 2:4 folgte das schnelle 2:5 durch das starke zweite Doppel der Gäste. Aber auch das hinderte das Team nicht daran den Zuschauern tolles Tennis zu bieten. Gieringer/Leiser schlugen im ersten Doppel ihre Kontrahentinnen mit 6:1 7:5 und Juric/Kischka unterlagen denkbar knapp im Champions-Tie-Break. Dem 3:6 am letzten Spieltag (übrigens die "höchste" Niederlage) steht eine erfolgreiche Saison mit Platz 4 gegenüber, in der das junge Team früh gezeigt hat, dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden und so langsam eher mit einem Auge nach oben schauen dürfen. 

Das Team des Top-Spin U10 Cup konnte am letzten Spieltag trotz ihres 4:2 Erfolgs leider nicht mehr an ihren punktgleichen Gegnern vorbeiziehen und belegen deshalb ungeschlagen einen tollen zweiten Platz.

Die Herren 50 II verabschiedeten sich mit einem mit einem 4:2 Heimsieg gegen den SV Klein-Gerau von der Saison, in der sie, bis auf die Niederlage gegen den späteren Meister, absolut überzeugt haben und mit 10:2 Punkten den zweiten Tabellenplatz erreichen konnten.

Die zweite Damenmannschaft spielte beim Tabellennachbarn GW Walldorf II und konnte dort durch ein 3:3 den 3. Tabellenplatz sichern. Jessica Schulz und Claudia Ries konnten sowohl im Einzel, als auch im gemeinsamen Doppel die wichtigen Punkte erringen.

Die Herren 30 haben die Saison auf Tabellenplatz 4 abgeschlossen. Am Sonntag gelang es den Gästen vom TC Auerbach einen Punkt beim 3:3 aus Gräfenhausen mitzunehmen. Wieder ohne ihren Kapitän, der nach seiner Verletzung als Doppelersatz für das Aufstiegsspiel der Herren zur Verfügung stand, erzielten Matthias Auth und Christian Schupp das 2:2 nach den Einzeln nachdem Perry Woods und Ralph Steiger ihre Spiele verloren geben mussten. Während Schupp/Woods im ersten Doppel mit 3:6 2:6 die Segel streichen mussten, ging die taktische Aufstellung zumindest hier auf und Auth/Steiger siegten im zweiten Doppel mit 2:6 6:2 und 10:1.

Die erste Mannschaft der Herren 50 konnte sich im letzten Spiel durch ein 6:3 bei TUS Griesheim II noch auf Platz 6 der Tabelle verbessern. Nachdem Clemens Hartmann, Gerhard Olschewski und Hanno Volkmann 3 Punkte für das zwischenzeitliche 3:3 erzielten, konnten Lafter/Olschewski, Graf/Volkmann und Hartmann/Schauerte alle 3 Doppel mit 6:4 und 6:2 für sich entscheiden.

Die Damen 40 haben sich nach am letzten Spieltag ihren ersten Sieg erkämpfen können. Mit 7:2 wurden die Gäste vom TC Kirschhausen besiegt. Nachdem Sigrid Schüler (3:6 6:4 6:3), Susanne Deußer (6:0 6:1), Annette Zimmer-Kass (6:3 6:2) und Katrin Hener (6:2 6:1) das 4:2 nach den Einzeln erreichten, wurden auch hier alle 3 Doppel gewonnen. Den Sieg perfekt machten  Koch/Deußer mit 6:2 6:4. Muntermann/Hener (6:3 5:7 10:8) und Zimmer-Kass/Zehner (3:6 6:4 10:6) zogen nach und komplettierten den Erfolg. Durch den Sieg konnte der letzte Tabellenplatz verlassen werden und das Team kann sich nun Hoffnungen machen die Bezirksoberliga doch noch zu halten. Zu wünschen ist es der Mannschaft, die nach teilweise äußerst unglücklichen Niederlagen doch etwas hinter den Möglichkeiten zurückgeblieben ist.

Die Herren 60 haben es in der Bezirksoberliga noch geschafft den 3. Tabellenplatz zu erreichen. Nach einem schwachen Saisonstart mit 2:8 Punkten wurden die letzten 3 Spiele alle gewonnen. Am Samstag empfing das Team den Konkurrenten TG 75 Darmstadt. Nachdem in der ersten Runde alle 3 Einzel von Leonhardt Hiemann 6:2 4:6 1:10, Rudolf Granold 6:7 6:4 7:10 und Alexander Hüttl 3:6 6:1 15:13 in den Champions-Tie-Break gingen, verlor Herbert Thiel mit 4:6 1:6 und es gewannen Josef Rycombel 7:5 7:5 und Rainer Menzel mit 7:6 und 6:3. Nach nun 3:3 mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Das erste Doppel Thiel/Hüttl musste sich noch 3:6 2:6 geschlagen geben, doch Rycombel/Menzel bei ihrem 6:0 6:2 und Meisel/Jaenicke mit 6:0 6:3 sicherten den 3 Sieg in Folge. Sofern der Verfolger TG 75 Darmstadt im Nachholspiel nicht höher als 7:2 gewinnt, verbleibt das Team auf dem respektablen Platz in der Tabelle.

Die Herren 65 konnten erneut keinen Erfolg in der Bezirksliga verbuchen. Gegen den TC Viernheim punkteten einzig Josef Rycombel mit 6:1 6:1 im Einzel und Granold/Funke mit 6:4 6:3 im Doppel. Nach dieser erneuten Niederlage ist der Abstieg in die Kreisliga besiegelt.

Mit einem 5:1-Sieg bei Rückhand Rossdorf II beendeten die Juniorinnen U18 am Samstag ihre Saison. Jessica Schulz (6:1 6:0), Helena Grujic (7:5 6:1) und Chiara Deußer (6:1 6:2) erzielten die Punkte im Einzel. In den Doppeln siegten Schulz/Schmitt mit 6:2 6:3 und Grujic/Deußer mit 6:1 7:5. Die Saison endet damit für das Team auf Platz 4 der Bezirksliga A.

Ebenfalls Platz 4 steht am Schluss für das Team der Juniorinnen U14 in der Bezirksliga A. Mit einem klaren 6:0 beim MTV Urberach konnten Helena Grujic, Chiara Deußer, Lea Kalenderian und Selena Klein die Saison mit ungefährdeten Sieg beenden. 3 Unentschieden und 1 knappe Niederlage verhinderten allerdings ein besseres Abschneiden des Teams, das ansonsten gegen die Konkurrenz durchaus zu überzeugen wusste.

Die Junioren U14 konnten auch im letzten Spiel leider keinen Erfolg erzielen und mussten sich mit 1:5 den Gästen von der MSG TC/TAS Pfungstadt geschlagen geben. Das Team um Martin Austin, Daniel Akmadzic, Niclas Ritter, Marcel Reitz und Lucas Ritter muss sich damit mit Platz 7 in der Kreisliga B zufrieden geben.

Noch nicht beendet ist die Saison für das Team der Damen 50, die aufgrund von wetterbedingten Verlegungen am Sonntag dem 26.Juli noch einmal eingreifen. Nach einem klaren 0:9 gegen den Tabellenführer aus Geisenheim am vergangenen Samstag muss die Mannschaft im Nachholspiel bei der TG 75 Darmstadt mindestens 4 Matchpunkte holen um das drohende Tabellenende und damit den Abstieg zu verhindern. Bei einem Sieg ist unter Umständen auch eine Verbesserung um einen Platz möglich.

Das Spiel der zweiten Herrenmannschaft bei der SKG Nieder-Beerbach musste kurzfristig verlegt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, allerdings kann sich die Mannschaft bei einem Sieg gegen den Tabellennachbarn theoretisch noch bis auf Platz 5 verbessern.                                                                                                                                           cr

Herren I : v.l.n.r. Fabrice Spee, Justin Mills, Jan-Niklas Büchel und Marc-Marvin Knoth
Herren 40: v.l.n.r. Timo Petri, Thomas Daum, Michael Ackermann, Goran Deußer, Frank Tak, Oliver Schmitt, Sascha Weih und Holger Ackermann

Weichen für Saisonendspurt sind gestellt 

Herren I, Herren 40 und Herren 50 II auf Aufstiegskurs

 

Die erste Herrenmannschaft hat ihre Aufstiegsambitionen noch einmal deutlich unterstrichen. Nachdem Rene Heppenheimer sein Einzel verlor und Jan-Niklas Büchel mit einem klaren 6:1 und 6:2 Zweisatzsieg zum zwischenzeitlichen 1:1 ausglich, gewannen auch Marc-Marvin Knoth und Mannschaftsführer Fabrice Spee Ihre Spiele. Knoth, der  im ersten Satz mit 6:1 deutlich dominierte, ließ seinem Gegner im zweiten Satz mehr Raum, den dieser dann auch nutzte. Im entscheidenen Moment des Tie-Breaks behielt Knoth allerdings die Nerven, wehrte 3 Satzbälle ab und verwandelte seinen zweiten Matchball zum 6:1 7:6 . Spee gab den ersten Satz mit 4:6 ab, kämpfte sich dann aber zurück ins Match, gewann den zweiten Satz mit 7:5 und lies seinem Gegner beim 6:0 im Entscheidungssatz keine Chance. Die Gäste aus Bensheim sahen sich anschließend nicht mehr in der Lage zu den Doppeln anzutreten, sodaß das Endergebnis 5:1 lautete. Im letzten Spiel beim TC Lampertheim am kommenden Sonntag reicht dem Team somit ein Unentschieden um den Aufstieg in die Gruppenliga perfekt zu machen.

Die erste Damenmannschaft war in der Verbandsliga beim Tabellenführer SC Safo Frankfurt II zu Gast. Da das Team aus Frankfurt bisher alle Spiele gewonnen hattte und kurz vorm Aufstieg in die Hessenliga steht war ein Sieg nicht das erklärte Ziel.Vor allem auch da mit Sabine Gieringer die topgesetzte Spielerin aus Gräfenhausen nicht für ein Einzel zur Verfügung stand. Die Mannschaft zeigte allerdings Moral und Kampfgeist und so reichte es am Ende zu einem 3:6. Barbara Pfadler und Julia Kischka steuerten die beiden Einzelsiege bei. Mit 6:6 Punkten steht das Team weiterhin auf einem tollen 3. Tabellenplatz.

Die Topspin U10 Jugend hatte das Team vom TC Erzhausen zu Gast und zeigte schnell, dass sie zurecht an der Tabellenspitze steht. Benedikt Schmitt führte mit 7:5 3:2 ehe sein Gegner aufgab, Vincent Jordi Sikuta gewann ebenso klar (6:4 6:3) wie seine Teamkollegin Emma Ackermann (6:2 6:2). Janek Deußer musste beim Stand von 7:5 und 2:5 leider aufgeben und so stand es nach den Einzeln 3:1. In den abschließenden Doppeln konnten Schmitt/Sikuta sich mit 5:7 4:6 nicht durchsetzen, während Ackermann/Hener mit 4:6 6:3 und 10:7 den entscheidenen Punkt zum 4:2-Sieg einfahren konnten. Gerade vor dem Hintergrund der sehr hohen Temperaturen war dies eine tolle Leistung des jüngsten Teams. Aufgrund des 6:0 Erfolgs der punktgleichen Kontrahenten aus Ober-Roden liegt die Mannschaft nun vor dem letzten Spieltag mit einemMatchpunkt Rückstand auf Platz 2 - es bleibt also mehr als spannend.

Die Herren 40 setzten ihren Siegeszug in der Kreisliga A fort. Gegen das Team aus Wallerstädten kamen sie zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg. Oliver Schmitt (6:1 6:2), Frank Tak (6:2 6:2), Goran Deußer (6:2 6:3) und Timo Petri (6:0 6:1) ließen Ihren Kontrahenten ebenso keine Chance wie auch Schmitt/Petri im ersten Doppel (6:1 6:1).Tak/Ackermann überließen der Heimmannschaft mit 4:6 4:6 den Ehrenpunkt. Nun ist die Mannschaft noch einen Sieg vom verdienten Aufstieg entfernt. Mit dem Tabellenvorletzten aus Raunheim wartet allerdings eine lösbare Aufgabe auf das Team.

Die Herren 30, in dieser Saison stark von Verletzungen gebeutelt, hatte am vergangenen Sonntag die letzte Chance im direkten Spiel gegen den Tabellenführer die Spitze wieder zu übernehmen. Zum zweiten Mal nun ohne ihren verletzten Kapitän und topgesetzten Spieler trafen sie auf ein starkes Team von TEC Darmstadt und mussten sich am Ende trotz großer Gegenwehr mit 2:4 geschlagen geben. Damit besteht im letzten Spiel nicht mehr die Möglichkeit den Aufstieg noch zu erreichen.

Das Team der Herren 60 konnte erneut einen 5:4-Sieg feiern, dieses Mal bei der SG Egelsbach. Nachdem Leonhardt Hiemann es mit einem übermachtigen Gegner zu tun bekam (1:6 0:6) sorgten Robert Rycombel (6:3 6:3), Rudolf Granold (6:4 6:4), Alexander Hüttl (6:4 6:1) und Bernd Jaenicke (6:2 6:4) für überzeugende Siege. Rainer Menzel musste sich nach hartem Kampf schließlich mit 2:6 6:3 und 6:10 geschlagen geben. In den Doppel gelang Granold/Menzel dann der entscheidende Punkt zum Sieg der Mannschaft. Mit ausgeglichenem Punktekonto befindet sich das Team nun auf dem 4. Platz in der Bezirksoberliga.

Bereits am Mittwoch der Vorwoche trat das Team der Herren 65 zu Ihrem letzten Saisonspiel beim TC Viernheim an. Auch in diesem Spiel konnte kein Sieg erzielt werden und so wird die Mannschaft nach der 2:4-Niederlage wohl den Weg in die Kreisliga A antreten müssen.

Die Juniorinnen U18 ließen dem Tabellenschlusslicht aus Griesheim nicht den Hauch einer Chance. Beim 6:0-Sieg überzeugten Jessica Schulz, Helena Grujic, Chiara Deußer und Anna Schmitt in allen Belangen und ließen ihre Kontrahentinnen nur 4 Spiele gewinnen. Im Nachholspiel bei der SG Egelsbach war dann am vergangenen Montag ohne 3 Stammspielerinnen nichts zu holen und man musste ein 0:6 einstecken.

Die zweite Damenmannschaft kam in ihrem Spiel gegen die Gäste der MSG Arheilgen/FCA Darmstadt III zu einem 3:3 Unentschieden. Jessica Schulz musste sich in drei Sätzen mit 2:6 6:2 2:6 geschlagen geben, Claudia Ries gewann mit 7:6 6:4, Anna Schmitt verlor mit 1:6 3:6 und Jula Schmitt gewann kampflos an Position 4. Das Team steht weiterhin auf Platz 3 der Tabelle in der Kreisliga A und das Ziel am kommenden Samstag ist eindeutig diesen Platz im direkten Spiel gegen die vierten aus Walldorf zu verteidigen.

Wieder einmal erfolgreich war die zweite Mannschaft der Herren 50. Nachdem in der vorletzten Woche das Aufeinandertreffen der beiden ungeschlagenen Teams aus Gräfenhausen und Wallerstädten aufgrund von Regenfällen verschoben werden musste, wurde nun der vierte Sieg im vierten Spiel erzielt. Bei der SKG Schneppenhausen gestaltete sich das Spiel sehr spannend, als da Johannes Olschina (6:7 0:6) und Richard Heppenheimer (1:6 4:6) ihre Punkte abgeben mussten und Liebhard Franz und Erwin Delp nach großer kämpferischer Leistung beide noch nach jeweils einem 3:6 und 6:3 im Champions-Tie-Break das 2:2 nach den Einzeln sichern konnten. Durch eine kluge Aufstellung der Doppel konnten zuerst Heppenheimer/Franz mit 6:3 7:6 den dritten Punkt und Olschina/Delp erneut im Champions-Tie-Break mit 2:6 6:3 und 10:2 den Sieg erringen.

Chancenlos war die zweite Mannschaft der Herren im Auswärtsspiel bei der SG Eiche Darmstadt. Ohne ihre Nummer 1, die bei der ersten Mannschaft aushelfen musste, lies sich gegen den starken Tabellendritten nichts ausrichten. Nun geht es im letzten Spiel noch einmal darum sich in der Tabelle auf den sechsten, eventuell sogar auf den fünften, Platz zu verbessern.

Gleiches gilt auch für die erste Mannschaft der Herren 50. Nach einem 2:7 gegen die SG Egelsbach II befindet sich die Mannschaft auf Tabellenplatz 7, kann sich aber im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Griesheim noch einmal verbessern.

An diesem Wochenende findet dann der letzte Spieltag in dieser Saison mit folgenden Paarungen auf der Anlage am Steinrodsee statt:

Am Freitag, den 10.Juli empfangen die Junioren U14 das Team der MSG TC/TAS Pfungstadt

Am Samstag, den 11.Juli treffen ab 9 Uhr die Damen 50 auf den TC Geisenheim und die Herren 60 auf die TG 75 Darmstadt, bevor dann ab 14 Uhr die Damen 40 das Team vom TC Kirschhausen und die Herren 50 II den SV Klein-Gerau zu Gast haben.

Am Sonntag, den 12.Juli ab 9 Uhr spielt die Damen I gegen den Mörlenbacher TC und die Herren 30 gegen den TC Auerbach

Wertvolle Punkte geholt               

Damen schaffen vorzeitigen Klassenerhalt, Herren weiter auf Aufstiegskurs

 

Ihr Saisonziel erreicht haben die Damen in der Verbandsliga. Dass dies dann auch noch ausgerechnet gegen den traditionellen Widersacher TC Seeheim gelang ist natürlich umso befriedigender. Sabine Gieringer(3:6 4:6) und Ivonne Juric (4:6 0:6) verloren ihre Einzel zwar in zwei Sätzen und auch Barbara Pfadler musste sich leider äußerst knapp mit 6:2 4:6 6:7 schließlich geschlagen geben, durch den kampflosen Sieg von Alina Neupert und zwei tolle Drei-Satz-Siege von Carmen Leiser (2:6 6:4 7:6) und Julia Kischka (6:1 1:6 7:5) stand es nach den Einzeln 3:3. Durch eine taktisch geschickte Aufstellung der Doppel und starke Leistungen von Gieringer/Leiser (6:2 6:4) und Juric/Kischka (6:2 7:5) stand am Ende ein hochverdientes 5:4 für das Team vom TC Grün-Weiß Gräfenhausen.

Die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga musste ersatzgeschwächt zum Heimspiel gegen den Tabellenzweiten vom TC Alsbach antreten. Jan-Niklas Büchel sorgte mit einem klaren 6:1 6:2 für den ersten Punkt, während Fabrice Spee nicht seinen besten Tag erwischte und sein Einzel mit 5:7 2:6 verlor. In der zweiten Runde hatte Herren 30-Spieler Stefan Götz beim 1:6 0:6 keine Chance gegen seinen Kontrahenten, während Topspieler Marc-Marvin Knoth mit einem ungefährdeten 6:1 6:3 für den Zwischenstand von 2:2 sorgte. Während Spee/Götz ihr Doppel klar verloren, siegten schließlich Knoth/Büchel mit 7:5 6:4. Durch das Unentschieden befindet sich die Mannschaft weiterhin an der Tabellenspitze mit nun 2 Punkten Vorsprung vor den Verfolgern aus Darmstadt-Eberstadt und Alsbach.

Die Topspin U10 Mannschaft erzielte in ihrem Spiel gegen ihren ärgsten Verfolger TC Ober Roden ein 3:3. Janek Deußer und Benedikt Schmitt verloren ihre Einzel in zwei Sätzen, Vincent Jordi Sikuta und Emma Ackermann gewannen zum Ausgleich. Während Deußer/Sikuta ihr Doppel mit 5:10 im Match-Tie-Break abgeben mussten, sorgeten Schmitt/Ackermann ebenfalls im Match-Tie-Break für das gerechte Unentschieden. Beide Teams sind punktgleich auf dem Weg inRichtung Gruppensieg.

Trotz großem Kampfgeist musste das Damen 40-Team eine 3:6 Niederlage beim Tabellenführer der Bezirksoberliga aus Groß-Umstadt hinnehmen. Der im Einzel in dieser Saison noch ungeschlagenen Susanne Deußer war es allein vergönnt einen Punkt im Einzel zu erzielen. Nach nun 5 verlorenen Spielen ist es im letzten Spiel zwar noch möglich den letzten Tabellenplatz zu verlassen, doch wird dies den Abstieg höchstwahrscheinlich nicht verhindern können.

Einen überzeugenden Sieg erzielten die Herren 40 in der Kreisliga A gegen die Gäste von FCA Darmstadt. Oliver Schmitt mit 6:0 6:2, Frank Tak mit 6:1 6:3 und Goran Deußer sorgten schnell für die 3:0-Führung. Einzig Thomas Daum musste sich nach knapp 3 Stunden Spielzeit mit 6:3 4:6 6:7 geschlagen geben. Die Doppel Schmitt/Tak und Weih/Ackermann gewannen den ersten Satz jeweils im Tie-Break, bevor der Widerstand bei den Kontrahenten gebrochen war und beide Paarungen den zweiten Satz klar für sich entscheiden konnten. Das Team liegt nun mit einem Zähler Rückstand auf Platz 2 der Tabelle, hat allerdings ein Spiel weniger und könnte mit 2 Siegen in den letzten Spielen noch am TC Seeheim II vorbeiziehen.

Die zweiten Damenmannschaft hat sich mit einer 2:4-Niederlage bei der SKG Wallerstädten aus dem Aufstiegsrennen in der Kreisliga A verabschiedet. Ein Einzelsieg von Christian Iffland und der Sieg von Iffland/Bauer reichten nicht aus um die Heimmannschaft ernsthaft zu gefährden.

Die Herren 65 in der Bezirksliga A haben sich ihren ersten Punkt bei TCB 2000 Darmstadt II erkämpt. Die Niederlagen von Herbert Thiel und Leonhardt Hiemann konnten durch Siege von Robert Rycombel und Rainer Menzel zum 2:2 ausgeglichen werden. Hiemann/Rycombel siegten klar in ihrem Doppel und so war es mehr als schade, dass sich Thiel/Menzel erst im Match-Tie-Break geschlagen geben mussten und es nicht möglich war beide Punkte aus Bessungen zu entführen. Im letzten Spiel gegen Viernheim muss dann noch einmal alles in Waagschale geworfen werden um das Tabellenende zu verlassen und den drohenden Abstieg in die Kreisliga zu verhindern.

Einen wichtigen Sieg konnten die Herren 60 in der Bezirksoberliga feiern. Durch ein 5:4 gegen den TC Michelstadt konnte sich die Mannschaft auf den 5. Tabellenplatz verbessern.Granold, Menzel, Hüttl und Jaenicke erzielten den 4:2-Stand nach den Einzeln bevor Rycombel/Granold den entscheidenden Punkt für das Team erzielen konnten.

Die Herren 30 in der Bezirksoberliga, die am letzten Spieltag mit einer unglücklichen Niederlage aufgrund von Krankheitsausfällen und Verletzungen die Tabellenführung abgeben mussten und sich auf Platz 3 wiederfanden, haben sich mit einem 4:2 Auswärtssieg gegen die SG Dornheim Platz 2 in der Tabelle erkämpft. Während Mannschaftsführer Christian Radinger verletzungsbedingt zuschauen musste sorgten Matthias Auth, Christian Schupp und Ralph Steiger für das 3:1 nach den Einzeln. Auch in Dornheim wurde das Team nicht von Verletzungen verschont; Perry Woods konnte sich nur eingeschränkt bewegen und damit seine Niederlage nicht verhindern. In den abschließenden Doppeln konnten Iffland/Steiger ihre Chancen nicht nutzen, während das topgesetzte Doppel Auth/Schupp in einem ansprechenden Spiel den Sack schließlich zumachen konnte. Nun kommt es an diesem Wochenende zum entscheidenden Spiel zuhause gegen den aktuellen Tabellenführer TEC Darmstadt II. Um den Aufstieg doch noch erreichen zu können ist ein Sieg in diesem Spiel die Voraussetzung.

Das Team der Herren 50 I steht nach dem 3:6 gegen die MSG TC Groß-Rohrheim/Alsbach auf dem vorletzten Tabellenplatz. In den letzten beiden Spielen muss nun gepunktet werden um die Saison zu einem einigermaßen versöhnlichen Abschluss zu bringen.

 

Weitere Ergebnisse:

Juniorinnen U14 – Rückhand Rossdorf 3:3

Junioren U14 – SV Darmstadt-Eberstadt 0:6

Herren II – TEC Darmstadt IV 2:4

 

Die Spiele der Juniorinnen U18 bei der SG Egelsbach, der Damen 50 bei der TG75 Darmstadt sowie der Herren 50 II bei der SKG Wallerstädten mussten aufgrund von starken Regenfällen am vergangenen Samstag verlegt werden.

 

An diesem Wochenende finden folgende Spiele auf der Anlage statt:

 

Am Freitag, den 03.Juli spielen ab 16 Uhr die Junioren U14 zuhause gegen die MSG TC TRaisa/Nieder-Ramstadt und die Topspin U10 gegen TC Erzhausen.

 

Am Samstag, den 04.Juli empfangen um 9 Uhr die Juniorinnen U18 die Gäste von TUS Griesheim und die Herren 50 dann ab 14 Uhr die SG Egelsbach II

 

Am Sonntag, den 05.Juli jeweils ab 9 Uhr spielen die Herren gegen BW Bensheim II, die Damen II gegen die MSG Arheilgen/FCA Darmstadt III und die Herren 30 haben TEC Darmstadt II zu Gast.

Zwischenbilanz sehr positiv

5 „Herbstmeister“ vom TC Grün-Weiß zur Halbzeit der Saison

 

Die Verbandsliga-Mannschaft der Damen konnte am vergangenen Sonntag auf ganzer Linie überzeugen und eroberte mit ihrem 9:0-Erfolg gegen das Team von WB Aschaffenburg den zweiten Tabellenplatz. Sabine Gieringer, Barbara Pfadler, Yvonne Juric, Carmen Leiser und Emma Fischer legten mit ihren glatten 2-Satz-Siegen den Grundstein des Erfolgs. Alina Neupertlies nach einem verlorenen ersten Satz ihrer Gegnerin keine Chance und holte sich die Sätze 2 und 3 jeweils mit 6:0 – damit stand es dann auch nach den Einzeln 6:0 für die Heimmannschaft. Auch die Doppel Gieringer/Neupert und Pfadler/Leiser gewannen souverän in zwei Sätzen und so war es an den Youngstern Juric/Fischer auch noch den letzten Punkt nach Gräfenhausen zu holen. Bei heißen Temperaturen gestaltete sich das Match eng und nachdem Ende des zweiten Satzes einige Möglichkeiten ausgelassen wurden den Sack früher zuzumachen,musste der Champions Tie-Break die Entscheidung bringen. Nach einem frühen Rückstand konnte das Spiel beim Stand von 5:7 gedreht werden und mit dem 10:8 krönten Juric/Fischer ihre tolle Leistung. Im kommenden Spiel gegen die, bisher sieglose, Mannschaft aus Buchschlag ist ein Sieg das eindeutige Ziel um sich für die restlichen Saisonspiele gut zu positionieren.

Die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga hat mit einem 4:2-Heimsieg ihre Tabellenführung souverän verteidigen können. Marc-Marvin Knoth, Jan-Niklas Büchel und Fabrice Spee gewannen ihre Einzel klar, nur Justin Mills musste sich in einem spannenden 3-Satz-Match am Ende mit 5:7 geschlagen geben. Während Mills/Spee ihr Doppel mit 2:6 4:6 verloren, lies das Spitzendoppel Knoth/Büchel dann bei seinem 6:1 6:0 aber keine Zweifel daran aufkommen, dass beide Punkte in Gräfenhausen verbleiben.In der kommenden Woche steht das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten, dem SV Darmstadt-Eberstadt an. Hier kann bereits ein wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg gemacht werden.

Den dritten 6:0-Erfolg im dritten Spiel erreichten die jüngsten Teilnehmer des Vereins, die Topspin U10, am vergangenen Freitag beim Team des TC Babenhausen. Janek Deußer, Benedikt Schmitt, Vincent Jordi Sikuta und Emma Ackermann zeigten recht deutlich ihre spielerische Überlegenheit, sowie mannschaftliche Geschlossenheit und gewannen ihre Einzel jeweils mit 6:2 6:2. Die Doppel Schmitt/Sikuta und Ackermann/Bobzin machten mit klaren 2-Satz-Siegen den Erfolg perfekt und sicherten den Platz an der Tabellenspitze. In den nächsten Wochen kommen mit den unmittelbaren Verfolgern vermutlich schwerere Aufgaben auf das junge Team zu.

Weitere Siege verbuchen konnten die Mannschaften der Damen II mit 4:2 in Alsbach und die Herren 40 zu Hausen gegen RW Gernsheim, ebenfalls mit 4:2. Beide Mannschaften stehen ohne Punktverlust an der Tabellenspitze der Kreisliga A.

Eng wird es hingegen für die Herren 65 in der Bezirksliga A. Nach nun 3 Niederlagen muss um den Klassenerhalt gebangt werden. Allerdings hat das Team bereits gegen die Spitzenmannschaften ihrer Gruppe gespielt, nun gilt es gegen die restlichen Konkurrenten zu punkten.

Auch bei den Damen 40, im vergangenen Jahr hochverdient aufgestiegen, ist der Unterschied im Spielniveau der Bezirksoberliga deutlich zu spüren. Nach knappen und teilweise unglücklichen Niederlagen ist es besonders wichtig in der zweiten Saisonhälfte die Punkte für den anvisierten Klassenerhalt zu sammeln.

Die Damen 50 und die Herren 60 verloren Ihre beiden Spiele jeweils mit 2:7. Die Damen 50 waren bei der SG Weiterstadt zu Gast, die Herren 60 bei der MSG TC Nieder-Roden/Zellhausen. Beide Teams stehen aktuell im Mittelfeld ihrer Gruppen.

Die Herren 50 I erreichten beim TC Kelsterbach II ihre ersten wichtigen Punkte. In einer sehr ausgewogenen Gruppe geht es im nächsten Spiel zum Tabellenführer, wieder nach Kelsterbach, dieses Mal allerdings zu deren ersten Mannschaft.

Grund zur Freude gab es erneut bei den Herren 50 II – 3 Spiele 3 Siege laut die bisherige Bilanz. Und auch trotz Abgabe ihres Spielers Olschina an die erste Mannschaft konnte der TC Rüsselsheim II mit 4:2 geschlagen werden. Die Mannschaft steht weiterhin punktgleich knapp hinter Tabellenführer Wallerstädten an der Spitze der Tabelle.

Die zweite Herrenmannschaft des TC Grün-Weiß kann mit ihrem 3:3 gegen den TC Seeheim IV nicht zufrieden sein. Nach den Einzeln noch 2:2 sollte der Sieg in den Doppeln erzielt werden. Nachdem Heppenheimer/Pfadler das erste Doppel mit 7:5 6:0 gewonnen hatten, fehlten Risch/Mashayekhi bei ihrer 6:3 3:6 7:10-Niederlage nur wenige Punkte zum Sieg. So muss nun im Spiel beim Tabellenletzten TSV Pfungstadt III kommenden Sonntag ein Sieg und damit 2 Punkte das Ziel sein.

Eine Niederlage mussten die Junioren U14 hinnehmen. Beim 0:6 gegen den klaren Tabellenführer SV Darmstadt-Eberstadt war der Nachwuchs des TC Grün-Weiß ohne Möglichkeit auf einen Sieg.

Dagegen schieben sich die Juniorinnen U18 nach ihrem 4:2-Sieg beim TC Nauheim mit nun 3:3 Punkten auf den 4.Tabellenplatz ihrer 8er-Gruppe vor.

Die Herren 30 konnten trotz spielfreiem Wochenende Ihre Tabellenführung behaupten und haben nun alles in der eigenen Hand um in den kommenden Wochen dem Aufstieg Schritt für Schritt näher zu kommen.

 

Am kommenden Wochenende sind die meisten Mannschaften auswärts auf Punktjagd. Der heimischerrote Sand ist ausschließlich in weiblicher Hand:

Am Freitag, den 19.06 ab 16 Uhr empfangen Die Juniorinnen U14 die Gäste von BW Bensheim.

Am Samstag, den 20.06 ab 9 Uhr spielen die Damen 50 gegen BG Dieburg und die Juniorinnen U18 gegen die TSG 46 Darmstadt. Ab 14 Uhr ist dann die Mannschaft von MTV Urberach Gast der Damen 40.

Samstag, 21.06 ab 9 Uhr werden die Damen II im Spiel gegen das Team vom TC Gustavsburgversuchen ihre Tabellenführung weiter auszubauen.

Der TC Grün-Weiß Gräfenhausen freut sich darauf tennisinteressierte jeden Alters auf der eigenen, bewirtschafteten Anlage begrüßen zu dürfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Grün-Weiß Gräfenhausen